Aktuelles - PRANA Projekt - Non-Profit-Verein

PRANA Logo
Deutsch-indisches Projekt zur interkulturellen Verständigung e. V. Non-Profit-Organisation
Ausgezeichnet mit dem Cusanuspreis!
PRANA Logo
Zeit für Veränderung
Ausgezeichnet mit dem Cusanuspreis!
Direkt zum Seiteninhalt

PRANA FOR FUTURE

PRANA Projekt - Non-Profit-Verein
Veröffentlicht von Hilde Link · 2 November 2020
Bei all den Problemen, die Corona auch in Indien bereitet, will das Prana-Team nicht vergessen, dass der Klimawandel in sehr bedrohlichem Maße fortschreitet. In einem früheren Website Bericht hatte ich schon mitgeteilt, dass das Meer in den Dörfern am Ufer verheerende Schäden anrichtet.
 
Nun, die nach und nach ganze Dörfer verschlingenden Wasserfluten können wir nicht aufhalten, wohl aber können wir versuchen, dem Klimawandel entgegen zu wirken und etwas für die Umwelt zu tun.
 
Unsere außerordentlich engagierte Schuldirektorin hat mit einigen Kindern fast hundert Bäume gepflanzt. In den Dörfern, in den Slums, je nachdem woher die Kinder kommen, und entlang des Highways, für den riesige, alte Bäume abgeholzt worden sind.
 
Gepflanzt wurden:
 
Neem-Bäume (azadirachta indica). Sie werden riesig und die Blätter können zu Heilzwecken oder für Kosmetika verwendet werden.
 
Papayas (carica papaya), deren Früchte man essen kann, und Tamarinden (tamarindus indica), deren Früchte man zum Kochen verwenden kann.
 
Speziell für die Vögel wurden Ashok-Bäume (saraca asoka) gepflanzt. Ashok-Bäume haben rote Blüten, die wunderschön aussehen. Die Vögel lieben es, die Samen zu fressen und in den Ästen zu nisten.
 

Als ich zum ersten Mal vor einigen Jahren den neuen Highway gefahren bin, kamen mir die Tränen, als ich an die wunderbaren Alleen dachte, die früher die kleine Straße säumten. Die neue, jetzt gepflanzte Allee werde ich wohl nicht mehr erleben. Aber darum geht es nicht. Ich sitze ja auch im Schatten eines Baumes, den Generationen vor mir gepflanzt haben.


(C) Copyright 2021 PRANA PROJEKT - Alle Rechte vorbehalten
Zurück zum Seiteninhalt